News

Erstes Federather Hofturnier ein voller Erfolg

Am 25.10. fand auf Gestüt Federath das erste Hofturnier statt. Teilnehmen konnte jeder, der Lust hatte und die hatten auch viele. Es gab rund 75 Nennungen - Einsteller, Reitschüler und sogar Reiter von außerhalb nahmen mit ihren Pferden teil!

Morgens um 8.30 Uhr öffnete die Meldestelle und alle kamen früh genug, um Startnummern zu basteln und ihr Pferd richtig hübsch zu machen.

Als es dann eine Stunde später in der geräumigen Reithalle losging, waren schon einige Zuschauer eingetrudelt. Für deren Verpflegung (und natürlich auch aller anderen) war bestens gesorgt und alle gespendeten Kuchen wurden bis auf den letzten Krümel verputzt. 

Neben der Tölt- und Best-of-Dreigang-Prüfung gab es hauptsächlich Spaßprüfungen, denn Spaß sollte auch dieses Turnier machen. So wurde im Sektglas-Rennen (mehr oder weniger) schnell und erschütterungsfrei um die Kurven geflitzt, im Mannschaftsführwettbewerb zeigten die Kleinsten, was sie schon draufhaben und in der Geschicklichkeitsprüfung bewältigten die Teilnehmer bravourös viele Hindernisse und Aufgaben. Für viele war es das erste Turnier und die Aufregung dementsprechend groß. Doch umso größer war die Freude, wenn bei der Siegerehrung die Sachpreise, Pokale und die handgemachten Teilnehmerorden überreicht wurden.

Verantwortlich für den reibungslosen Ablauf sind natürlich die vielen Helfer, die Organisatoren, allen voran Carola Falke, und auch die Richter Fabienne Zimmermann, Árni Árnason und Styrmir Árnason, denen an dieser Stelle gedankt sein soll.

Besonders hervorzuheben sind auch die Schulpferde, die geduldig und motiviert in jeder Prüfung mit dabei waren, mitunter jede Prüfung sogar mehrfach liefen und sich jedes Mal viel Mühe gaben. 

Den ganzen Tag blickte man nur in freudige Gesichter und so konnte man das Fazit ziehen, dass dieses Event auf jeden Fall Wiederholungsbedarf hat!

Zurück